Bernhard Jansen (1899 – 1963 Eschweiler) Öl auf Platte (um 1950) „Am Rursee“

Winning Bid: 376,00

Kategorie:

Beschreibung

Bernhard Jansen
(* 4. 12. 1899 Eschweiler-Röhe; † 17. 12. 1963 Eschweiler)
Öl auf Platte (um 1950)
„Am Rursee“
(nicht signiert, garantiert ein Original)
Beiliegend ein kleiner Katalog und ein Zeitungsbericht
zur Ausstellung des Künstlers 1982 im Eschweiler Rathaus
Bild: ca. 60 x 80 cm; Rahmen (= kostenlose Beigabe) 70 x 91 cm
———————————————————————————————

Bernhard Jansen (* 4. Dezember 1899 Eschweiler-Röhe; † 17. Dezember 1963 Eschweiler)

4. 12. 1899: in Eschweiler-Röhe geboren +++ Schulbesuch und Abitur in Eschweiler.

1918: Dienst bei der Kriegsmarine +++ nach Kriegsende Studium als Diplom-Landwirt in Bonn +++ frühes Talent und intensives Selbststudium +++ Studium des bäuerlichen Lebens, der Landschaften und immer wieder Detail- und Anatomieübungen der Tierwelt waren das Fundament für sein späteres Wirken +++ wechselvolle Zeit der 1920er Jahre +++ zeitweise Gaststudent an der Kunstakademie Düsseldorf +++ großen Einfluss auf das Wirken Jansens hatten die Werke von Junghanns und Zügel sowie die holländischen Maler. Es entstanden frühe Aquarelle und Kohlearbeiten.

1930er Jahre: Wohnsitz in Monschau +++ Mitglied der Reichskammer der Bildenden Künste +++ Die Eifel in ihrer Vielzahl an Landschaften war die unerschöpfliche Quelle für immer neue Motive – Aquarelle, Kohle-, Pastel- und Bleistiftarbeiten entstanden.

1937-1945: mehrmaliger Wohnungswechsel, zeitweise wieder in Monschau – in Ausübung eines Verwaltungsamtes – , jedoch immer stärkere Hinwendung zur Malerei. +++ In Monschau fast zweijähriges Privatstudium bei einem Professor der Düsseldorfer Akademie (Name nicht mehr feststellbar).

Seit 1945: nur noch als Maler tätig.

1945: Arbeiten aus dem Harz (Aquarelle).

1946: Eigenes Atelier in Eschweiler-Röhe +++ Durch unermüdliches Arbeiten Entwicklung zur künstlerischen Reife und zum fruchtbarsten Schaffen +++ völlige Hinwendung zum Impressionismus +++ Es entstanden Landschaften, Jagdszenen, Parforcen. +++ Und immer wieder malte Jansen das Tier in der Landschaft und Stillleben. +++ Studienreisen führten ihn nach Holland, in die Schweiz und nach Österreich und gaben neue Impulse für Landschaftsbilder +++ Hauptmedium: Öl +++ Bernhard Jansens Arbeiten fanden den Weg in die Galerien nach Aachen, Düsseldorf und Köln und zu privaten Auftraggebern.

17. 12. 1963: Bernhard Jansen verstab 64-jährig unerwartet bei seiner Arbeit in Eschweiler.
———————————————————————————————

Die Objekte, die von der Medienhaus Aachen GmbH ausschließlich zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen Menschen“ versteigert werden, müssen nach Auktionsende im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen, gegen Barzahlung abgeholt werden.

Nach Auktionsende erhält der Käufer per E-Mail genaue Informationen zum weiteren Procedere.

Kontakt: Kunstmarkt@medienhausaachen.de

Alle Gebote:

Auction has expired

Highest bidder was: Uli

Bieter Gebotszeit Gebot Auto
Uli 12. Dezember 2021 20:35 376,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 20:35 371,00
Uli 12. Dezember 2021 20:35 366,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 20:35 361,00
Uli 12. Dezember 2021 19:46 306,00
Jerry 12. Dezember 2021 19:44 301,00
Uli 12. Dezember 2021 19:44 300,00 Auto
Uli 12. Dezember 2021 19:44 289,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 19:44 284,00
Uli 12. Dezember 2021 19:43 274,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 19:43 269,00
Uli 12. Dezember 2021 19:41 251,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 19:41 246,00
Uli 12. Dezember 2021 19:41 236,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 19:41 231,00
Uli 12. Dezember 2021 17:39 220,00
Jerry 12. Dezember 2021 16:37 215,00
Uli 12. Dezember 2021 16:36 210,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 16:36 205,00
Uli 4. Dezember 2021 19:05 200,00
Auction started 2. Dezember 2021 18:00