Detlef Willand (* 1935 Heidenheim a. d. Brenz) Farbholzschnitt „Streichquartett“

Winning Bid: 156,00

Kategorie:

Beschreibung

Detlef Willand
(* 14. 4. 1935 Heidenheim a. d. Brenz)
Farbholzschnitt
„Streichquartett“
(handsigniert u. nummeriert 50/100, in der Platte monogrammiert)
Motiv: ca. 42 x 54 cm; Rahmen (= kostenlose Beigabe): 64 x 71 cm
———————————————————————————–

Detlef Willand (* 14. April 1935 in Heidenheim an der Brenz) ist ein deutscher Holzschneider, Heimatforscher und Amateurarchäologe.

Leben: Detlef Willand wurde 1935 in Heidenheim geboren und wuchs im Kleinen Walsertal auf. 1951 begann er in Garmisch-Partenkirchen eine Holzschnitzerlehre und besuchte ab 1955 die Fachschule für Holzschnitzerei Partenkirchen. Er wirkte dann als Restaurator beim Wiederaufbau der Münchner Residenz mit. 1960 kehrte er in das im Kleine Walsertal zurück und eröffnete ein eigenes Bildhaueratelier, das er jedoch schon 1962 durch Brand verlor.
Seit 1967 beschäftigt sich Detlef Willand intensiv mit der graphischen Kunstform des Holzschnitts, wobei er seine Themen vornehmlich aus dem Bereich der Mystik, der Naturwissenschaft, der Philosophie und der Religion wählt.
1972 wurde er Mitglied der Künstlergruppe der Hans-Thoma-Gesellschaft und hatte 1977 seine erste Einzelausstellung in der Städtischen Galerie Albstadt, auf die zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland folgten. 1981 und 2014 hatte er eine Einzelausstellung in der Galerie im Unteren Tor in Bietigheim-Bissingen.
Detlef Willand ist Inhaber des Oberallgäuer Kunstpreises (1985), Preisträger der Stiftung Bibel und Kultur (2000) und Träger der Ehrenurkunde der 6. Triennale Mondiale D’Estampes. 2005 erhielt er den Johann Georg Grimm Preis des Kultur-Förderkreises Allgäu und 2012 das Bundes-Ehrenzeichen der Republik Österreich für Verdienste um Walser Volkskultur.

Wirken: Der vielseitige Detlef Willand nutzt den Holzschnitt, der als Urform des modernen Buchdrucks lange Zeit wichtiges Mittel zur Popularisierung von Ideen war, seinerseits ebenfalls zur Darstellung und Verbreitung seiner Erkenntnisse und Stellungnahmen zu aktuellen Themen. Er gehört zu den holzschneidenden Künstlern, die an die Wiederentdeckung des Holzschnitts durch die Expressionisten anknüpfen und ihn als eigenständiges Medium weiterentwickeln. Dessen Elemente (Klare Schnitte, scharfe Konturen, starke Abstraktionen, überzogene Farbgebung) geben Willands Werken und Zyklen die gewünschte Ausdruckskraft.

Homepage: www.detlefwilland.info (mit Holzschnitten, Zeichnungen, Radierungen, Büchern und Katalogen)
——————————————————————————————–

Die Objekte, die von der Medienhaus Aachen GmbH ausschließlich zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen Menschen“ versteigert werden, müssen nach Auktionsende im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen, gegen Barzahlung abgeholt werden.

Nach Auktionsende erhält der Käufer per E-Mail genaue Informationen zum weiteren Procedere.

Kontakt: Kunstmarkt@medienhausaachen.de

Alle Gebote:

Auction has expired

Highest bidder was: RR

Bieter Gebotszeit Gebot Auto
RR 12. Dezember 2021 21:50 156,00
Jerry 12. Dezember 2021 21:50 151,00 Auto
Jerry 12. Dezember 2021 21:50 140,00
Dohmen 12. Dezember 2021 21:50 135,00 Auto
Dohmen 12. Dezember 2021 21:25 130,00
RR 12. Dezember 2021 18:10 125,00
sthg 4. Dezember 2021 19:56 120,00
Auction started 2. Dezember 2021 18:00