Leo Mura (* 1935 Aachen, lebt in Herzogenrath): Radierung (1987), „zu spät“

Winning Bid: 101,00

Kategorie:

Beschreibung

Leo Mura
(* 1935 Aachen, lebt in Herzogenrath)
Radierung (1987)
„zu spät“
(handsigniert, betitelt, datiert u. nummeriert 32/68)
Bild: ca. 14 x 18 cm
Rahmen (= kostenlose Beigabe) 30 x 40 cm
—————————————————————————————

Leo Mura, geboren 1935 in Aachen, lebt und arbeitet in Herzogenrath-Kohlscheid. Mura widmet sich seit Jahrzehnten der Druckgrafik, die der Künstler zum Mittelpunkt und wesentlichen Bestandteil seines Schaffens gemacht hat. Das grafische Oeuvre umfasst Radierungen, Linol- und Holzschnitte, Sieb- und Stempeldrucke.

Ausstellungen: 1983 Burg Rode, Herzogenrath +++ 1984 Ponttor, Aachen +++ 1985 Ponttor, Aachen +++ 1986 Galerie Haus Lerch, Stolberg +++ 1987 Ponttor, Aachen +++ 1987 Activ Center, Aachen +++ 1989 Burg Rode, Herzogenrath +++ 1991 Altes Rathaus, Würselen +++ 1995 Burg-Galerie, Stolberg +++ 1996 Dürener Tor, Nideggen +++ 1997 Haus Cadenbach, Aachen +++ 1998 Galerie Zwischen den Toren, Xanten +++ 1999 Galerie Passepartout, Wegberg-Beeck +++ 2000 Forum fur Kunst und Kultur, Herzogenrath +++ 2002 Galerie de Verbeeling, Maastricht +++ 2006 Haus Schlottfeld, Aachen +++ 2011 St. Pius, Würselen +++ 2012 De Kopermolen, Vaals +++ 2013 St. Sebastian, Würselen

Buchveröffentlichung: „Denk mal an Aachen“ (2014)

Schon in den frühen 70er-Jahren hat der Aachener Künstler Leo Mura die Druckgrafik als Medium für sich entdeckt, mit dessen mannigfachen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten er experimentiert. So hat über die Jahrzehnte ein ebenso konzentriertes wie vielschichtiges Werk Gestalt angenommen, das heute etwa 700 verschiedene Arbeiten umfasst. Obwohl die Druckgraphik grundsätzlich als die Reproduktion eines Bildes, d. h. technisch, aufgefasst werden kann, geht es Mura in seinem künstlerischen Tun nicht um Annäherung an ein Vorbild oder gar um dessen bloße Vervielfältigung. Vielmehr interpretiert Leo Mura den Prozess der druckgraphischen (Re-)Produktion als künstlerische Anverwandlung, als tätige Auseinandersetzung mit Technik und Material im Sinne des künstlerischen Ausdrucks.
———————————————————————————————-

Die Objekte, die von der Medienhaus Aachen GmbH ausschließlich zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen Menschen“ versteigert werden, müssen nach Auktionsende im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen, gegen Barzahlung abgeholt werden.

Nach Auktionsende erhält der Käufer per E-Mail genaue Informationen zum weiteren Procedere.

Kontakt: Kunstmarkt@medienhausaachen.de

Alle Gebote:

Auction has expired

Highest bidder was: Lene

Bieter Gebotszeit Gebot Auto
Lene 26. Dezember 2021 21:01 101,00
Jerry 26. Dezember 2021 21:01 96,00 Auto
Jerry 26. Dezember 2021 21:01 90,00
Lene 26. Dezember 2021 10:34 85,00
Elise 26. Dezember 2021 10:23 80,00 Auto
Lene 26. Dezember 2021 10:23 75,00
Elise 21. Dezember 2021 8:14 70,00 Auto
kamic 21. Dezember 2021 8:14 65,00
Elise 21. Dezember 2021 8:13 60,00 Auto
kamic 21. Dezember 2021 8:13 55,00
Elise 16. Dezember 2021 22:19 45,00
Auction started 16. Dezember 2021 18:00