Wally Elenbaas (1912-2008 Rotterdam), Lithografie (1976), „Blick zum Himmel“

Winning Bid: 110,00

Kategorie:

Beschreibung

Wally Elenbaas
(* 21. 4. 1912 Rotterdam; † 21. 5. 2008 Rotterdam)
Lithografie (1976)
„Blick zum Himmel“
(handsigniert, datiert u. nummeriert 45/80)
handschriftl. Widmung d. Künstlers vom 26. 2. 79
Bild: 38 x 51 cm
Rahmen (= kostenlose Beigabe): 50 x 60 cm
————————————————————————

Hansen (Wally) Elenbaas (21. April 1912 Rotterdam; † 21. Mai 2008 Rotterdam) war ein niederländischer Fotograf, Bildhauer, Grafiker und Maler.

Elenbaas war ein Sohn von Jan Kornelis Elenbaas (1871-1945), Zigarrenhändler in Rotterdam, und Klazina Roest. Nach dem Krieg heiratete er die Fotografin Esther (Elly) Hartog (1905-1998). Sie lebten und arbeiteten seit dem Krieg in Katendrecht.

Elenbaas absolvierte eine Ausbildung zum Buchhalter. Als er arbeitslos wurde, beschloss er Künstler zu werden. In den späten 1920-er Jahren schloss er sich dem kommunistischen Jugendverband an. Er kam in Kontakt mit dem Kreis um Paul Schuitema und dem Arbeiter-Schriftsteller-Kollektiv Left Target. Er konzentrierte sich auf Fotografie und wurde Mitglied der Association of Workers-Photographers. Unter anderem machte er Fotos von Demonstrationen und Bilder der Krise, die den Einfluss der Neuen Fotografie zeigen. Er wurde Assistent des Fotografen Dick Elffers. 1934 war seine erste Ausstellung im Studio 32, und einige Jahre später nahm er an der Fotoausstellung 37 teil.

Während des Zweiten Weltkriegs war Elenbaas wegen illegaler Aktivitäten einige Zeit in Camp Amersfoort eingesperrt, mit gefälschten Papieren gelang es ihm, das Camp zu verlassen. Nach dem Krieg konzentrierte sich der Künstler auf Lithographie. 1952 gewann er auf der Biennale in Venedig den dritten Preis für seine grafische Arbeit. Er fertigte auch Gemälde, Wandbilder und Mosaike für die Börse in Rotterdam, das Regierungsgebäude der Provinz in Arnhem (1954), das National Energy Manifestation (1955), das Akademiegebäude in Groningen (1959) und das Philips-Büro in Eindhoven (1964) an. Ende der 1950-er Jahre unterrichtete er einige Zeit an der Hochschule für Bildende Künste in Rotterdam. Weil ihm der litografische Prozess zu schwer wurde, wechselte er zum Siebdruck. Ab den achtziger Jahren nahm er die Fotografie wieder auf. Im Jahr 2002 veröffentlichte er ein Buch mit Fotos, die er im Laufe der Jahre von seiner Frau gemacht hatte.

Im Jahr 2006 zeichnete Rotterdams Bürgermeister Ivo Opstelten Elenbaas im Museum Boijmans Van Beuningen für sein Schaffen mit der Ehrenmedaille der Stadt Rotterdam aus. Er starb zwei Jahre später im Alter von 96 Jahren. Elenbaas‘ Arbeiten sind unter anderem in den Sammlungen des Museums Boijmans, des Stedelijk Museums Amsterdam und des Museums of Modern Art (MOMA) in New York vertreten.
———————————————————————————————

Die Objekte, die von der Medienhaus Aachen GmbH ausschließlich zu Gunsten des Vereins „Menschen helfen Menschen“ versteigert werden, müssen nach Auktionsende im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen, gegen Barzahlung abgeholt werden.

Abholtermin ist der Samstag nach Auktionsende, 7. Mai, zwischen 10.00 und 12.00 Uhr, Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, 52068 Aachen..

Kontakt: Kunstmarkt@medienhausaachen.de

Alle Gebote:

Auction has expired

Highest bidder was: Gazprom

Bieter Gebotszeit Gebot Auto
Gazprom 30. April 2022 23:35 110,00
HM84 30. April 2022 20:04 105,00
NorLu 30. April 2022 20:03 100,00 Auto
HM84 30. April 2022 20:03 95,00
NorLu 30. April 2022 20:03 90,00 Auto
HM84 30. April 2022 20:03 85,00
NorLu 30. April 2022 20:02 80,00 Auto
HM84 30. April 2022 20:02 75,00
NorLu 30. April 2022 14:24 65,00
HM84 25. April 2022 20:43 60,00
Auction started 22. April 2022 0:31